70 Lieblingsrezepte aus aller Welt

  • 01. März 2017

Der amerikanische Verleger Michel Moushabeck hat ein schönes Buch mit dem Titel »Soup for Syria« produziert. Die Kochbuch-Bestseller-Autorin und Fotografin Barbara Massaad hat mit ihm zusammen diese Idee entwickelt: Rund 80 bekannte Köche aus den USA, Frankreich und Großbritannien haben ihre besten Suppenrezepte dafür großartig kostenlos beigesteuert.

In den USA ist das Buch bereits ein Riesenerfolg; 300.000 Exemplare wurden bislang verkauft. Und es wurde ins Niederländische, Türkische, Italienische und nun auch ins Deutsche übersetzt. In jedem Land kommen fünf, sechs Rezepte von lokalen Koch-Berühmtheiten dazu. So für die deutsche Ausgabe von Sarah Wiener, Christian Rach, Ralf Zacherl, Martin Baudrexel oder Meta Hiltebrand.

In Deutschland wird das Buch im März 2017 beim DuMont-Verlag erscheinen. Die Großzügigkeit des Verlages ist rührend. Alle Erlöse aus dem Buchverkauf werden an Schams e.V. überwiesen. Sogar die Verlagsvertreter verzichten auf ihre übliche Provision. Der amerikanische Verlag nimmt seinerseits keine Lizenzgebühren.

Rafik Schami hat das Vorwort geschrieben.

Das Projekt ist interessant und vorbildlich: Das Buch öffnet einen neuen Weg, um die syrischen Kinder, die wahren Verlierer des Krieges, zu unterstützen. Und seinen Käufern bietet wunderbare Rezepte, lässt sie Genuss mit sinnvoller Solidarität verbinden.